Das sagen Leser und Presse über das Buch

Presse
Das schreibt die Presse über das Buch

Wie Sie Gefäße gesund halten: Die Endothelzellen (E-Zellen) kleiden die Innenoberfläche der Gefäßzellen aus. Sie gelten als Schaltstelle zur Vorbeugung von Abnutzungs- und Alterungsprozessen im Blut, sie sorgen dafür, dass die Gefäßwände die richtige Spannung haben, sie haben Einfluss auf den Blutdruck und sie sind sogar daran beteiligt, neue Blutgefäße zu bilden …" » www.br.de

Bayerischer Rundfunk 19. April 2013

Radfahren ist der Schlüssel für ein langes Leben: Dass Radfahren gut für die Gesundheit ist, war schon länger bekannt. Doch nun zeigt Professor Martin Halle auf, dass schon ein kleines Pensum regelmäßiges Sporttreiben das Leben deutlich verlängern kann. In seinem Buch "Zellen fahren gerne Fahrrad – Mit gesunden Gefäßen länger jung bleiben" hat sich der Ärztliche Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin der TU München des Themas Älterwerden angenommen. Warum Radfahren so gesund ist und was man dabei beachten sollte, hat Professor Halle dem pressedienst-fahrrad verraten …" » www.trax.de

trax.de - Das Outdoor-Portal 15. April 2013

Einfach um Jahre jünger: Überraschende Studien zu Bewegung und Anti-Burnout-Programmen. Hier lesen Sie, wie …" » www.focus.de

FOCUS Magazin 15. Oktober 2012

Bewegung bedeutet Jugend: "Zellen fahren gerne Fahrrad – Mit gesunden Gefäßen länger jung bleiben", so lautet der Titel des neuen Buches von Professor Martin Halle (50), Ärztlicher Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin der TU München. Warum Fahrradfahren so gesund ist und was man dabei beachten sollte, hat Professor Halle dem presse-dienst-fahrrad [pd-f] verraten …" » pdf

RAD im Pott 12. Oktober 2012

Schnell mal ein paar Jährchen jünger werden? Ganz ohne Disziplin geht das nicht, aber es geht. Hier lesen Sie, wie …" » pdf

Schweizer SonntagsBLICK 23. September 2012

Bewegung bedeutet Jugend - Radfahren ist der Schlüssel. „Zellen fahren gerne Fahrrad – Mit gesunden Gefäßen länger jung bleiben“, so lautet der Titel des neuen Buchs von Prof. Martin Halle (50), Ärztlicher Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin der TU München. Warum Fahrradfahren so gesund ist und was man dabei beachten sollte, hat Professor Halle dem "pressedienst-fahrrad" verraten …" » www.radsport-aktiv.de

www.radsport-aktiv.de 18. September 2012

Martin Halle ist einer der renommiertesten deutschen Sport- und Präventiv-Mediziner. In seinem neuen Buch "Zellen fahren gerne Fahrrad" macht der Münchner TU-Professor anschaulich, wie wichtig unsere Gefäße für unsere Fitness sind. Den Schlüssel liefert dabei der E-Faktor. E steht für Endothel - unsere Gefäßinnenschicht, über die unser gesamter Energie-Stoffwechsel läuft …" » Fitnessmagazin auf B 5 aktuell des Bayerischen Rundfunk

Bayerischer Rundfunk 9. September 2012

Mit 20 Jahren haben wir den Höhepunkt unserer Vitalität erreicht. Danach geht es körperlich bergab. Doch wir müssen uns nicht damit abfinden. „Wir können die biologische Uhr zurückdrehen“, sagt Prof. Martin Halle (50), Sportmediziner der TU München. Im BILD-Test finden Sie heraus, wie alt Ihr Körper biologisch gesehen wirklich ist. Sinnvoll ist der Test für alle ab 35 …" » www.bild.de - pdf

BILD 8. September 2012

Wandern ist ideal für die Gesundheit, denn es verbindet Naturerfahrung, Training und Erholung wie kaum eine andere Sportart. Der Sportmediziner Martin Halle erklärt, wie sich auch Ungeübte optimal auf eine mehrtägige Tour vorbereiten können …" » www.generation-plus.eu

www.generation-plus.eu 5. September 2012

Nicht nur gute Gene entscheiden darüber, ob man lange lebt. Vielmehr ist ein wesentlicher Faktor, der die Alterungsprozesse beeinflusst, der eigene Lebensstil. Buchtipp: „Zellen fahren gerne Fahrrad“ …" » pdf

Märkischer Zeitungsverlag 28. August 2012

So wie man es mit dem Essen halten sollte, verzichtet Halle auch bei seinem Buch auf schwere Kost – und erspart dem Leser den üblichen Medizinsprech. Locker flockig, leicht verständlich und mit viel Wissenswertem garniert, macht Halle den Lesern Lust, sich mal wieder aufs Fahrrad zu schwingen oder die Laufschuhe zu schnüren. "Nichts ist schlimmer, als reparieren zu müssen, wo doch Vorsorge und guter Lebensstil vieles hätten verhindern können", findet Halle. Der Mediziner gibt in seinem Buch darum nicht allgemeine Ratschläge, sondern auch Hilfe bei der praktischen Umsetzung – mit dem E-Punkte-Programm. Zuvor kann der Leser mit einem Test am Ende des Buchs feststellen, wie es um seine Gefäße bestellt ist – ob sie blitzblank sind oder einen Rostansatz haben …" » pdf

Münchner Merkur 11. Juli 2012

Unter den zahlreichen Gesundheitsratgebern ragt diese Publikation als ein Highlight heraus. Der stets jugendlich wirkende Kardiologe und Sportmediziner ist ein außergewöhnlich kompetenter Wissenschaftler und Praktiker zugleich. Wer ihn und sein großartiges Team in seinem Institut im Münchner Olympiapark erlebt hat, fühlt sich erstklassig diagnostiziert und therapiert. Das vorliegende Buch ist nicht nur eine medizinisch-fundierte Publikation, sondern zugleich ein Motivations-Vademecum für Menschen aller Altersklassen, die sich zur Gesunderhaltung ihrer Gefäße in Bewegung bringen möchten. Die professionelle Gestaltung des Buchs ist eine besondere Freude. Für mich ein eindeutiger "Herz-Bestseller"." » www.amazon.de

Roland R. Ropers, Religionsphilosoph & Publizist 8. Juli 2012

Treten Sie auch gerne in die Pedale? Gut so! In seinem neuen Buch, "Zellen fahren gerne Fahrrad", das am 9. Juli erscheint, erklärt Professor Martin Halle, wie ein gesunder Lebensstil Gefäße und Organe jung erhalten und so Alterungsprozesse verlangsamen kann …"

Active Woman Ausgabe Juli / August 2012

Professor Martin Halle erklärt in seinem neuen Buch wie ein gesunder Lebensstil Gefäße und Organe jung erhalten und so Alterungsprozesse verlangsamen kann. Hier geht es um den sogenannten E-Faktor, mit dem jeder durch Präventivmaßnahmen seine körpereigenen Potenziale für die Jungerhaltung aktivieren kann. Spannend ist auch die Umsetzung in die Praxis: Das sogenannte E-Punkte-Programm zeigt auf, wie man Ernährung und körperliches Training optimal aufeinander abstimmt …“

Treffpunkt 55plus Ausgabe 15. Juli 2012

Der Zustand der Gefäße ist entscheidend für eine optimale Versorgung der Körperzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen. Sie sind Dreh- und Angelpunkt, wenn es darum geht, wann der Körper zu altern beginnt. Alterungsfaktoren sind körperliche Inaktivität, Stress, Fehlernährung, Übergewicht, Rauchen, Bluthochdruck, Diabetes und erhöhte Blutfette …“ » www.genussmaenner.de

www.genussmaenner.de 30. Juni 2012

Infos zum Buch

Cover
Cover des Buches Zellen fahren gerne Fahrrad

208 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
4-farbig, ca. 60 farb. Abbildungen
ISBN: 978-3-442-39225-4
Erschienen im Mosaik Verlag

Darum geht es!

Sind Sie jünger, als Sie denken? Das Alter spiegelt nur bedingt die körperliche und geistige Fitness wider und sagt schon gar nichts über unsere Gesundheit oder gar Lebenserwartung aus. Schlüsselfaktor für Gesundheit bis ins hohe Alter ist der Zustand unserer Gefäße. Sie sind zentral verantwortlich für gute und schlechte Versorgung, für "junge" und "alte" Organe. Prof. Dr. Halle erklärt, wie der Lebensstil die Gefäße und damit den ganzen Körper vorzeitig altern lässt bzw. jung erhält. Er erklärt die Zusammenhänge, gibt konkrete Hinweise für den Alltag und zeigt, wie wir damit die Zellalterung beeinflussen können.

» Leseprobe